Verwendungszweck von Fensterledern

Echte Fensterleder sind gegerbte Tierhäute und dienen der Wasseraufnahme.

Ob von der Gebäudereinigung, der Hausfrau oder dem Autoliebhaber, die Vorteile eines Fensterleders werden von vielen erkannt und auch genutzt.

Beispiele

Der Autoliebhaber weiß um den Wirkungsgrad eines

großen Leders und freut sich darüber, dass die Karosserie eines Autos mit wenigen Handgriffen trocken ist. Warum? Bestes Beispiel: Leder flach auf´s Auto legen und abziehen. Bei ausreichender Feuchte gleitet das Leder wie geölt über die Fläche und nimmt das Wasser mit. Sollen nur Resttropfen aufgenommen werden, ist ein

handliches mittel-großes oder kleines Leder hilfreich. Diese Leder lassen sich sehr gut auswringen und handhaben. Fensterleder sind Allroundleder und bei einer handlichen Größe ideal für alle möglichen Einsatzzwecke im Haushalt eignet. Sei es zur Wasseraufnahme im Badezimmer, zur Pflege von Hochglanzküchen oder zur Staubaufnahme. Das feine Leder ist im nassen Zustand kratzfrei und hinterläßt keine Streifen.

unser Tipp

Bei Benutzung der Fensterleder zur Fahrzeug-pflege können Sie ein großes Leder mit einer guten Schere in zwei Teile schneiden.

Den einen Teil benutzen Sie nur für die Scheiben und die Innenraumpflege, den anderen Teil nur für die Außenpflege von Lack etc. So vermeiden Sie es wirkungsvoll, dass die Rückstände von Wachsen, Polituren und Baumharze nicht auf den Innenscheiben und auf dem Armaturenbrett verteilt werden.

Das gleich gilt für die Hausfrau. Verwenden Sie ein Fensterleder für die Pflege der Fronten von Hochglanzküchen und eines fürs Badezimmer oder zum Fensterputzen.

wichtiger Hinweis

Ein Fensterleder darf nicht trocken benutzt werden. Es muss zur optimalen Aufnahme von Wasser erst vollständig durchnässt sein.

Dann wringt man das Leder bis zur gewünschten Restfeuchte aus. Jetzt ist das Leder einsatzbereit und gewährleistet die optimale Wasseraufnahme.

Neue Fensterleder entwickeln erst nach mehrmaligem Gebrauch Ihre volle Saugkraft. Zuvor muß man unbedingt durch sehr gutes Ausspülen die Gerbrückstände auswaschen.

Den gleichzeitigen Einsatz von Reinigungsmitteln sollte man vermeiden. Insbesondere flüssige Spülmittel setzen sich in den Poren fest und verfetten das Fensterleder.

Verwendung von Fensterledern